6585falsefalsefalse0truetrue
Verwandte Themen

Genießen Sie Ihre Entwicklung und schreiben Sie um des Schreibens Willen - Ihr Journal kann Ihnen dabei helfen.

Journaling kann Ihr Leben verändern – probieren Sie es aus

Der neue Schlüssel zum Glück heißt Journaling. Der Trend, welcher aus den USA zu uns gekommen ist, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Und das nicht ohne Grund. Was weitläufig als Tagebuch schreiben bekannt ist, kann Ihr Leben tiefgreifend positiv verändern. Zahlreiche Kreative und erfolgreiche Persönlichkeiten schwören auf das Journaling und seine tollen Benefits: Es vermindert Stress, macht glücklicher, fördert die Kreativität und hilft dabei, die eigenen Ziele zu erreichen. Dabei ist das Journaling nichts, das neu erfunden werden musste. Schon Mark Twain, Marie Curie, Virginia Woolf und Albert Einstein haben begeistert Tagebuch geschrieben und davon profitiert.

Beim Journaling geht es im Wesentlichen darum, den vergangenen Tag zu analysieren und Schlüsse daraus zu ziehen. Dabei hilft es, sich zu überlegen, was nicht so lief, wie Sie es sich gewünscht hätten und wo Sie noch Verbesserungspotenzial sehen. Reflektieren Sie auch, worauf Sie stolz sind und was Sie sehr gut gemacht haben.  

 

Diese Fragen können Ihnen helfen:

•    Wofür bin ich dankbar?
•    Was sind meine wichtigsten To Dos für heute?
•    Wie möchte ich mich heute fühlen?
•    Worauf bin ich stolz?
•    Was möchte ich lernen?
•    Worüber bin ich glücklich?
•    Worauf lege ich heute meinen Fokus?


So schaffen Sie es ganz einfach, sich selbst zu motivieren, Ihre Ziele und Visionen festzulegen und sich auf dem Weg dorthin selbst zu organisieren. Mit unseren Tipps steht Ihrem Journaling ab sofort nichts mehr im Weg.

 

Finden Sie Ihre Journaling-Routine

Binden Sie das Journaling fest in Ihren Tagesablauf mit ein. Versuchen Sie, sich morgens für zehn Minuten mit einer Tasse Tee gemütlich an den Frühstückstisch zu setzen und sich Zeit für Ihr Journal zu nehmen. So erhöhen Sie Ihre Produktivität, Ihre Kreativität und Ihre Konzentrationsfähigkeit.
Wenn sich das frühe Schreiben für Sie nicht richtig anfühlt, ist das nicht schlimm. Verlegen Sie Ihr Journaling auf den Abend. Dabei können Sie den vergangenen Tag reflektieren. Was hat Sie heute glücklich gemacht und was haben Sie gelernt? Das hat den positiven Effekt, dass Sie anschließend mit freiem Kopf schlafen gehen können und sich schon positiv auf den neuen Tag ausgerichtet haben.
Ob Sie morgens oder abends schreiben: Die Hauptsache ist, dass Sie es regelmäßig tun. Fangen Sie dabei klein an. Vielleicht sind es zunächst nur drei bis fünf Minuten täglich oder Sie schreiben zunächst nur einmal die Woche. Eine regelmäßige Routine aufzubauen dauert immer etwas Zeit und benötigt Ausdauer. Sie werden sehen: Das Dranbleiben wird sich für Sie lohnen!

 

Richtig schreiben – aber wie?

Grundsätzlich gibt es beim Schreiben kein richtig und kein falsch. Ob Sie für Ihr Journaling eine App nutzen wollen, am Laptop schreiben oder klassisch mit Stift auf Papier schreiben: Richtig ist das, was sich für Sie gut anfühlt.
Wer jedoch Stift und Papier in die Hand nimmt, profitiert davon, dass mehrere Sinne gleichzeitig angesprochen werden, bspw. der visuelle und der haptische. Zusätzlich werden beim Schreibprozess beide Gehirnhälften gleichsam aktiviert und genau hier liegt der Schlüssel zur Kreativität. Meist beanspruchen wir unsere linke Gehirnhälfte, die hauptsächlich für analytisch-logische Denkvorgänge zuständig ist, nämlich viel mehr als die rechte.

 

Es ist Ihre Zeit – also haben Sie Spaß!

Vergessen Sie nicht, dass das Journaling etwas sein soll, dass Ihnen Spaß machen und gut tun soll. Suchen Sie sich ein schönes Notizbuch aus, das Lust aufs Schreiben macht oder besorgen Sie sich ein Journal zum Ausfüllen, je nachdem womit Sie sich wohler fühlen. Sie tun sich selbst etwas Gutes, in dem Sie sich mit sich selbst auseinander setzen und Ihr Leben in die Hand nehmen. Betrachten Sie das Journaling als einen Akt der Selbstliebe und genießen Sie das Schreiben.

Unsere Produkte rund ums Journaling:
trueno_dots[{breakpoint: 410,settings: {slidesToShow: 2,slidesToScroll: 2}},{breakpoint: 640,settings: {slidesToShow: 3,slidesToScroll: 3}},{breakpoint: 900,settings: {slidesToShow: 4,slidesToScroll: 4}}]
Hallo Frühling!

Hallo Frühling!

Nutzen Sie Ihren Energieschub und geben Sie Frühjahrsmüdigkeit keine Chance. Mit unseren Tipps geht´s ganz einfach.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie unseren Hinweis zum Datenschutz.

1 Kommentare
Castlemaker am 17.01.2018

Das klingt ja nach einem tollen Tag. Ich wäre so gerne dabei gewesen, aber es war zeitlich leider nicht machbar.
Vielen Dank fürs Verlinken.
Anja von Castlemaker.de

Teilen Sie diesen Artikel mit Freunden & Bekannten: