Neue pädagogische Lernreihe

In diesem Sommer launchte arsEdition eine neue edukative Reihe für die Kindergarten- und Vorschulzeit. „Mein Lernblock“ startet mit jeweils 3 Titeln in diesen beiden Alterssegmenten und wurde von der Lektorin und gelernten Pädagogin Hannah Lang konzipiert.
„Der Lernspielbereich ist in den letzten Monaten pandemiebedingt signifikant gewachsen. Es kam zu einem regelrechten Höhenflug in der edukativen Kinderbeschäftigung, sodass wir zeitnah mit weiteren Produkten diese für uns positive Marktentwicklung bestärken wollten“, erklärt Hannah Lang.
Alle Titel der Reihe wirken durchgehend neu und modern, hebt die erfahrene Lektorin heraus.

„Die frischen, witzigen und kindgerechten Illustrationen von Sophia Schrade und Kai Schüttler sorgen nicht nur für einen Wiedererkennungswert der Reihe, sondern fördern auch die Motivation der Kinder.“ Zudem soll ein spezielles Belohnungssystem mit Stickern und einer Urkunde die Lernmotivation dauerhaft hochhalten. „Die Grundhaltung ‚Lernen mit Spaß‘ war für uns ausschlaggebend. Wir sind davon überzeugt, dass Kinder vor allem dann eine Bereitschaft zum Lernen zeigen, und das Gelernte auch langfristig verankern können, wenn sie Spaß empfinden“, betont Hannah Lang.

Mit der neuen Reihe können die Kinder zeigen was sie können und ganz beiläufig eine Menge Neues lernen. Neben dem Erlernen eines ersten Zahlen- und Mengenverständnisses und dem Üben von erstem Schreiben, sollen die Lernblöcke auch die Feinmotorik, die Augen-Hand-Koordination und die Problemlösekompetenz der Kinder fördern.
Die ganzheitlichen Übungsblöcke bieten die ideale Vorbereitung auf die Vor- und Grundschule – für den Einsatz zu Hause oder im Kindergarten.
 


„Wie du die Welt verändern kannst“ Projektarbeit der Klasse 6e des Josef-Hofmiller-Gymnasiums in Freising

Am 30. Juli 2021 erschien das neue Kindersachbuch von Bestsellerautorin Sarah Welk. Es ist ihr zweites Sachbuch für Kinder ab 10 Jahre. Ihr erstes Sachbuch drehte sich rund um „Tagesschau & Co“ und erklärte „Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen“.

Die Schüler:innen der Klasse 6e des Josef-Hofmiller Gymnasiums in Freising durften nun das neue Sachbuch „Wie du die Welt verändern kannst“ bereits einige Wochen vor Veröffentlichung lesen und waren somit die ersten Kinder, die das Buch in Händen hielten. Es ist ein hoch aktuelles Buch – gerade im Hinblick auf die Bundestagswahl im September 2021, aber auch darüber hinaus. Denn das Buch erklärt Demokratie. Was ist Demokratie? Wie funktioniert sie genau? Und was können Kinder konkret in ihrem Alltag und in der Politik verändern? Neben vielen interessanten Informationen, wie Politik und unsere Gesellschaft grundsätzlich funktionieren, zeigt das Buch Kindern ganz praktisch, wie sie mit etwas Vorbereitung und den richtigen Argumenten vieles erreichen können.

Und genau das durften die Schüler:innen innerhalb einer Projektarbeit umsetzten. In sieben Unterrichtseinheiten erarbeiteten sich die Schüler:innen ein Grundverständnis demokratischer Partizipation im Kontext Schule, indem sie mit Hilfe genau beschriebener Handlungsschritte aus dem Buch, aktiv über Gestaltungs- bzw. Veränderungswünsche bzgl. der Gegebenheiten an der eigenen Schule diskutierten. Sie lasen, argumentierten, stritten, verstanden und einigten sich schließlich auf konkrete Punkte, die sie unter Berücksichtigung der schulischen Entscheidungswege und in angemessener Form am Ende sogar der Schulleitung vortragen konnten.

Es ging um die Gestaltung des Pausenhofs und um die Frage, wie man seine Schule am besten davon überzeugt einen Schokobrunnen aufstellen zu dürfen.

Wenn Sie selbst eine Projektarbeit zum Titel „Wie du die Welt verändern kannst“ mit Ihrer Klasse umsetzten möchten, finden Sie die genauen Unterrichtspläne für die Jahrgangsstufen 5 und 6 für die Fächer Geschichte und Deutsch in unserem Pädagogen-Portal unter Materialien.

Und das sagen die Schüler:innen nach Ihrem Schulprojekt und zum Buch:

1. Pia,11

Ich finde das Buch sehr interessant, weil es auch Dinge enthält, die ich interessant finde. Durch dieses Buch habe ich gelernt, dass auch Kinder etwas verändern können.

2. Magdalena, 11

Ich finde das Buch sehr schön, da man viel aus dem Buch lernen kann. Außerdem ist es nicht nur interessant es zu lesen, man lernt auch noch sehr viel dabei. Ich würde es jederzeit weiterempfehlen.

3. Max, 12

Es macht Spaß beim Lesen und hilft einem durchaus in vielen Alltagssituationen.

Auch Sarah Welk war von der Projektarbeit sehr begeistert und hinterließ den Kindern ein persönliches Dankeschön-Video, in dem sie auch gleich noch einige Fragen der Schüler:innen beantworten konnte: