Schönste Deko aus der Natur: Zapfen

Sammeln macht Spaß. Das Dekorieren mit den natürlichen Schmuckstücken auch!
Vielleicht haben eure Kinder schon einen hübschen, kleinen Vorrat angesammelt, oder ihr macht euch gemeinsam auf die Suche nach herumliegenden Kiefernzapfen. Daraus wird ohne viel Aufwand eine effektvolle Dekoration.

Zum Beispiel vor dem Fenster: Sucht einige Zapfen in unterschiedlichen Größen heraus, und außerdem ein richtig hübsches Schmuckband. Am besten in einer Farbe, die sich vom braun des Zapfens abhebt. Zum Beispiel weiß, pink, knalliges grün oder gelb. Ideal ist es, wenn ihr Heißkleber habt, ansonsten sind Stecknadeln gut. Schneidet nun das Band für jeden Zapfen auf eine unterschiedliche Länge zurecht, sodass sie später auf verschiedenen Höhen vor dem Fenster hängen. Befestigt nun ein Ende der Bands mit Heißkleber oder mit Hilfe der Stecknadel an der Unterseite des Zapfens. Sind die Bänder gut an den Zapfen fixiert, werden sie vor dem Fenster aufgehängt. Ein schlichter, aber wunderschöner Schmuck!

 

Dezent, aber effektvoll: Leuchtende Schuppen

Und auch für unsere zweite Idee setzt man die schöne, symmetrische Form und Struktur der Kiefernzapfen einfach perfekt in Szene: Dazu braucht ihr einen Pinsel und Acrylfarbe. Am besten wirken weiß und kräftige Farben, zum Beispiel pink oder grün. Nun werden lediglich die Spitzen der Schuppen angemalt. Macht das bei ein paar Zapfen, und stellt sie anschließend als Deko auf einen Teller, oder einfach so auf den Tisch – die leuchtende Farbe an den Schuppen, im Kontrast zum braun, sieht einfach nur schön aus!

 

Schlicht, aber wirkungsvoll: Zapfen aus Buchseiten

Ihr braucht noch einen hübschen Schmuck für einige Zweige in der Vase? Dann basteln wir den Zapfen doch einige Schwestern. Und zwar aus Buchseiten. Ja, richtig gehört – für diese Idee dürfen eure Kinder mal ein Buch zerschneiden. Natürlich nur eines, das ihr aussortiert und freigegeben habt. Und so geht´s: Zeichnet auf ein festes Stück Papier die Umrisse eines Zapfens vor, und schneidet die Schablone aus. Sie sollte nicht breiter als eine Buchseite sein. Löst nun aus dem Buch etwa 15 Buchseiten heraus, und faltet sie einmal der Länge nach in der Mitte. Tackert die Seiten nun am Falz entlang zusammen. Legt die Schablone so auf den Seitenstapel, dass ihre Mitte genau auf dem Falz liegt. Schneidet nun durch alle Buchseiten hindurch an der Schablone entlang die Kiefern aus. Nun müsst ihr nur die zwei vordersten und die zwei hintersten Seiten zusammenkleben, dann sieht man die Tackerstellen nicht. Ein richtiger Hingucker!

 

Diese Bastelanleitung teilen

Produktempfehlungen
trueno_dots[{breakpoint: 410,settings: {slidesToShow: 2,slidesToScroll: 2}},{breakpoint: 640,settings: {slidesToShow: 3,slidesToScroll: 3}},{breakpoint: 900,settings: {slidesToShow: 4,slidesToScroll: 4}}]