Ostfriesenspiel Neu
Klaus-Peter Wolf, Jens Schumacher, Hauke Kock

Ostfriesenspiel

50 Escape-Karten

15,00 € [D] / 15,00 € [A]

Erscheint am 30.09.2022

Karten, 50 Seiten

160 mm x 103 mm

GTIN: 4014489127666

15,00 inkl. 19% MwSt.

Noch nicht lieferbar.

Versand und Lieferbedingungen

Gratislieferung ab 9,00 € Geschenkservice


Kult-Krimi aus Ostfriesland: Das originale Escape-Krimi-Spiel in der praktischen Kartenbox 

Ein spannendes Escape-Krimi-Game an der Wirkungsstätte von Ann Kathrin Klaasen mit vielen bekanten Figuren und Schauplätzen aus der Erfolgsserie des Bestseller-Autoren Klaus-Peter Wolf. Eine interaktive Ergänzung zum Krimi-Kosmos der beliebten Ostfriesland-Krimis. Zum Um-die-Ecke-denken: Hier sind Kreativität und Kombinationsgeschick gefragt

  • Ein interaktiver Krimi für 1-4 Spieler ab 12 Jahren: Spaß für einen allein oder die ganze Familie
  • 50 spannende Karten im handlichen Format: Reichlich Rätselspaß für eine Stunde kriminelles Vergnügen. Dank der praktischen Kartenbox im Format 9,8 x 15,4 cm  ist dieses spannende Escape-Game überall spielbar – ob daheim oder auf Reisen
  • Mehrfach spielbar: Im Spielverlauf bleiben die Karten intakt
  • Tipps als Hilfestellung: Kommt man doch einmal nicht weiter, gibt es Hinweise auf der Website von arsEdition

Rätseln mit Zeitlimit: Nur wer zielführend ermittelt, löst den Fall innerhalb der vorgegebenen Zeitspanne. Die ultimative Herausforderung für Abenteurer, Spiele-Fans, Rätselprofis und Superhirne. Das Erfolgsrezept der Escape-Room Bücher von arsEdition als kniffliges Kartenspiel. Live-Escape-Feeling für Erwachsene: Nehmen Sie die Challenge an und schaffen es, den Ausgang zu finden? 





Klaus-Peter Wolf
Autor
Klaus-Peter Wolf

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, ist freier Schriftsteller und lebt mit seiner Frau, der Kinderbuchautorin und Liedermacherin Bettina Göschl, in der ältesten ostfriesischen Stadt, in Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet an die Küste gezogen und Wahlostfriese geworden. Seine erste Geschichte schrieb er mit acht Jahren und verkaufte sie sofort für zehn Pfennig.

Die letzten zwölf Kriminalromane stiegen von Null auf Platz 1 in der Spiegel-Bestsellerliste ein und hielten sich dort über Wochen.

Er hat zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten, seine Bücher wurden in 26 Sprachen übersetzt und über 13,5 Millionen Mal verkauft.

Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für „Tatort“ und „Polizeiruf 110“.

Die Ostfriesenkrimireihe wird fürs ZDF verfilmt, die Erstausstrahlung von „Ostfriesenkiller“ im April 2017 hatte die beste Einschaltquote am Samstagabend. Auch „Ostfriesenblut“ (Erstausstrahlung 29.12.2018) und „Ostfriesensünde“ (Erstausstrahlung 02.02.2019) wurden zu Einschaltquotenhits.

Weitere Verfilmungen laufen.





Jens Schumacher
Autor
Jens Schumacher

Jens Schumacher erfindet Geschichten, seit er einen Stift halten kann. Seit Mitte der 1990er-Jahre veröffentlicht er Bücher und Spiele für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, darunter Fantasyromane, Krimis, interaktive Spielbücher, Sachtitel sowie international erfolgreiche Rätselspiele. Seine Werke sind in 26 Sprachen übersetzt, Texte aus seiner Feder erscheinen regelmäßig in einer bekannten deutschen Zeitung. Der mehrfach ausgezeichnete Autor lebt am Ende einer Sackgasse irgendwo im Saarland.
Mehr Informationen auf www.jensschumacher.eu





Hauke Kock
Autor
Hauke Kock

Gerne verbreitet Hauke Kock die Legende, er sei als Kind in ein Fass voller Tusche gefallen und könne seitdem nicht mehr aufhören zu zeichnen … 
Tatsächlich zeichnet und malt Hauke, solange er denken kann. Nach dem Abitur zog es ihn nach Kiel, um dort Kommunikationsdesign an der Muthesius-Kunsthochschule zu studieren. Schon damals arbeitete er an Illustrations- und Schreibaufträgen für deutsche Kinderbuchverlage, später kamen Aufträge für Museen, Spiele u.ä. dazu. Er lebt mit Frau und drei Kindern in der Nähe von Kiel. Mehr Informationen unter: www.haukekock.de und www.haukekock-fantasyart.com

Zusatzmaterial zum Download

Pressekontakt
arsEdition GmbH
Anna Heubeck und Britta Kierdorf
Friedrichstraße 9
80801 München
Telefon: +49 89 38 10 06-14
presse@arsedition.de

Tipps der Redaktion