5195falsetruefalse0truetrue

»Wartezeitverkürzer«

Die Zeit bis zum Heiligen Abend ist manchmal gar nicht so besinnlich wie man es sich vorstellt. Die Suche nach den letzten Geschenken, das Schreiben der Weihnachtskarten oder das lange Plätzchenbacken können an den Nerven zerren. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, diese Zeit entspannter zu gestalten und gleichzeitig den Countdown bis zum Weihnachtsabend zu versüßen.

Tipp 1: Ingwerzucker Peeling

Um der Haut in der doch sehr stressigen und kalten Jahreszeit eine Auszeit zu gönnen, hilft es, sie mit einem selbst angereicherten Peeling zu verwöhnen. Die darin enthaltenen Ätherischen Öle und Zucker regen die Durchblutung an und sorgen zudem für eine porentiefe Reinigung.

Das wird benötigt:

2 EL Kokosöl

1 EL Pflanzenöl nach Wahl

1 EL brauner Zucker

1 Stück Ingwer, daumengroß, geschält und gerieben

1 TL unbehandelte Zitrone

Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen, dabei nicht kochen lassen. Anschließend von der Platte nehmen und die restlichen Zutaten dazugeben und gut verrühren. Großflächig in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren und mit lauwarmen Wasser abspülen. Nach dieser Anwendung ist die Haut zart und entspannt und duftet nicht nur wunderbar, sondern ist auch gewappnet für weitere stressige Momente.


Tipp 3: Vanille-Zimt Schokolade

Für eine süße Pause sorgt in der Weihnachtszeit eine leckere heiße Schokolade. Wer es noch etwas ausgefallener haben möchte, probiert die selbst gemachte Vanille-Zimt Variation.

Das wird benötigt:

1 Vanilleschote

250g Zucker

75g Kakao

2 ½ TL Zimt

100g Zartbitterschokolade

Für zwei Tassen heiße Schokolade: 450ml Milch

Zunächst das Mark der Vanilleschote mit dem Zucker vermischen.  Anschließend Kakao und Zimt sowie die klein gehackte Zartbitterschokolade zum Vanillezucker dazugeben und erneut mischen. Schokopulver in ein verschließbares Glas füllen und mit Etikett versehen. Für 2 Portionen der süßen Verführung vermengt man 75g des Pulvers mit 50ml Milch und kocht diese auf. Anschließen die restlichen 400ml Milch dazugeben und nochmals erwärmen.

Tipp 2: Gewürzsalz

Um den traditionellen Weihnachtsgerichten einen Pepp zu geben, fehlt meist nur eine Prise Salz. Wenn allerdings auch dass nicht reicht, gibt es ein schnelles und einfaches Rezept, wie das neutrale weiße Kristall seine ganz besondere Note bekommt.

Das wird benötigt:

90 g Salz

1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer

1 TL gemahlener roter Pfeffer

2 TL süßes Paprikapulver

2 TL Knoblauchpulver

1 TL Zwiebelpulver

Nachdem man die Zutaten sorgfältig vermengt hat, eignet es sich, die Mischung in verschließbaren Gläsern oder Dosen trocken aufzubewahren. Tipp: eignet sich auch prima als selbst gemachtes Geschenk oder Mitbringsel!


Tipp 4: Weihnachts-Funkeln

Damit die Weihnachtsdekoration so richtig festlich aussieht, darf es natürlich an Glitzer nicht fehlen. Um Christbaumkugeln und Weihnachtskarten in neuem Glanz erstrahlen zu lassen eignet sich folgende Dekoidee.

Das wird benötigt:

  • Flüssiger, transparenter Kleber
  • Christbaumkugeln
  • Verschiedenfarbiges Glitzerpulver
  • Papier

Mit dem flüssigen Kleber Schnörkel, Punkte oder Streifen auf die Christbaumkugeln malen, sofort mit Glitzerpulver bestäuben und anschließend gut trocknen lassen. Für individuelle Weihnachtskarten, Motive nach Wahl mit dem Kleber auf Papier malen und diese ebenfalls mit Glitzerpulver überstreuen. Tipp: Auch für die Kleinsten eine gute Möglichkeit, ein persönliches Weihnachtsgeschenk für Oma und Opa zu basteln.  

Diese und weitere "Wartezeitverkürzer" finden sie im Buch 24 Wohlfühlideen für eine entspannte Weihnachtszeit
Teilen sie diese Tipps mit ihren Freunden

Weitere Bücher für einen enspannten Advent finden sie hier
trueno_dots[{breakpoint: 410,settings: {slidesToShow: 2,slidesToScroll: 2}},{breakpoint: 640,settings: {slidesToShow: 3,slidesToScroll: 3}},{breakpoint: 900,settings: {slidesToShow: 4,slidesToScroll: 4}}]