Linas Reise ins Land Glück Neu
Martin Widmark, Emilia Dziubak

Linas Reise ins Land Glück

16,00 € [D] / 16,50 € [A]

Erscheint am 30.09.2022

Ab 5 Jahren

Hardcover, 40 Seiten

285 mm x 220 mm

Übersetzt von: Maike Dörries

ISBN: 978-3-8458-4827-3

16,00 inkl. MwSt.

Noch nicht lieferbar.

Versand und Lieferbedingungen

Gratislieferung ab 9,00 € Geschenkservice


Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt

Auf der Suche nach ihrem Bruder landet die kleine Lina im Land Glück. In dieser wunderbaren Welt sprechen die Insekten, aber leider ist hier nicht alles so, wie es scheint. Dieses fantasievolle Abenteuer von dem Erfolgsduo Martin Widmark und Emilia Dziubak ist mit seinem folienbedruckten Leinenrücken ein besonderer Schatz für jeden Bilderbuchliebhaber. 

Ein Bilderbuchschatz in feinem Gewand 

Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ... Für alle Liebhaber von "Alice im Wunderland vom schwedischen Bestsellerautor Martin Widmark und mit wunderschönen Illustrationen von Emilia Dziubak. Mit einem mit Folie veredelten Leinenrücken ein besonderer Schatz für jedes Bücherregal!  

  • Vom Traumduo "Als Larson das Glück wiederfand“: Dem schwedischen Bilderbuch-Bestsellerautor Martin Widmark und der preisgekrönten polnischen Illustratorin Emilia Dziubak
  • Hochwertig ausgestattet: Der Leinenrücken mit Folie macht dieses fantasievolle Bilderbuch zu einem besonderen Hingucker
  • Eine spannende und universelle Geschichte: Über das Glück und die Macht der Liebe 
  • Ein wunderbares Geschenk: Für große und kleine Bilderbuchfans ab 5 Jahren




Martin Widmark
Autor
Martin Widmark

Martin Widmark gilt als einer der bedeutendsten schwedischen Kinderbuchautoren. Seit 2008 sind seine Bücher die beliebtesten Werke in Schwedens Büchereien und schon elf Mal in Folge erhielt Martin Widmark den Children’s Own Award. Seine Bücher sind stetig auf Bestsellerlisten zu finden, bekamen ausgezeichnete Kritiken und wurden schon in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Bevor Widmark ein „Vollzeit-Autor“ wurde, unterrichtete er als Lehrer in einer Mittelschule und Schwedischlehrer für Immigranten. Er schrieb auch einige Lehrbücher.





Emilia  Dziubak
Illustrator / Zeichner
Emilia Dziubak

Ich lebe, illustriere und schreibe in Polen, meiner Heimat. Nach meinem Abschluss an der Kunstakademie in Posen hatte ich 2011 mein Kinderbuchdebüt. Seitdem sind in Zusammenarbeit mit internationalen Verlagen und Autoren über 40 Bücher von mir erschienen, für einige davon habe ich sogar Preise bekommen.
Die Liebe zu Tieren ist etwas, das mich schon immer zu meiner Arbeit motiviert hat. Deshalb sind in meinen Illustrationen meist Tiere die Hauptfiguren. 

Zusatzmaterial zum Download

Martin Widmark, Emilia Dziubak, Ole Könnecke

Die verflixte Erfindung

Das neue Bilderbuch von Martin Widmark und Emilia Dziubak! 

Dieses Bilderbuch regt zum Nachdenken und Schmunzeln an: Rüdiger erfindet für sich und seinen Bruder ein kleines Dingsda, das ihnen bei all den unangenehmen Hausarbeiten helfen kann. Doch das Dingsda wird immer schlauer und die beiden haben immer weniger zu tun und zu sagen. 

So stellt sich die neue Erfindung als etwas heraus, das sich die beiden sehnlichst gewünscht hatten, doch am Ende am liebsten wieder loswerden würden. So ist das eben mit manchen Dingen, die man sich gewünscht hat, nicht wahr? 

Hättest du gern einen Roboter?


Die beiden Brüder, Rüdiger und Walter leben zusammen. Rüdiger ist Erfinder. Eines Tages erfindet er die beste Erfindung aller Zeiten: ein kleines Dingsda, das für sie putzt, abspült, aufräumt, kocht und alle mühsamen Hausarbeiten übernimmt. Die beiden sind begeistert. Doch die Zeit vergeht und das Dingsda wird immer schlauer und fleißiger.
Erst viel zu spät erkennen Rüdiger und Walter, dass es sogar ein wenig zu schlau geworden ist … Nur was jetzt mit dieser verflixten Erfindung? 


• Eine humorvolle Geschichte über unsere Wünsche und das, was daraus werden kann
• Versetzt mit dem nachdenklichen Unterton darüber, was neue Technologie (AI) und künstliche Intelligenz auch bewirken könnten
• Vom Traumduo „Als Larson das Glück wiederfand“: dem schwedischen Bilderbuch-Bestsellerautor Martin Widmark und der preisgekrönten polnischen Illustratorin Emilia Dziubak
• Für alle großen und kleinen Bilderbuchfans

15,00 €

Zum Produkt
Martin Widmark, Emilia Dziubak, Ole Könnecke

Als Larson das Glück wiederfand

Poetisches Bilderbuch über eine wunderbare Freundschaft

Das Buch erzählt eine herzerwärmende Geschichte über den einsamen Larson, der durch einen kleinen Jungen, der sich nicht von seiner Griesgrämigkeit abschrecken lässt, Freude am Leben findet. Berührend illustriert von Emilia Dziubak. Für Klein und Groß ab 5 Jahren.

Wie ein kleiner Junge und seine Blume es schaffen, einem alten Mann seine Lebensfreude zurückzugeben

Der alte Larson lebt nach dem Tod seiner Frau ganz einsam in seinem großen Haus. Doch eines Abends klopft der Nachbarsjunge an die Tür und übergibt ihm einen Blumentopf mit Samen. Um die soll Larson sich während dessen Ferien kümmern. Das hat ihm gerade noch gefehlt! Doch mit dem Aufblühen der Samen findet auch Larson das Glück wieder und lässt endlich Licht und Freude in sein Leben zurückkehren..

- Poetisches Bilderbuch: Von Glück, Solidarität, generationenübergreifende Freundschaft, Trauer, Einsamkeit und die Wichtigkeit von Veränderungen
- Zauberhafte Illustrationen: Emilia Dziubaks Bilder gehen mitten ins Herz
- Für kleine und große Leser: Mit einer ergreifenden Botschaft ab 5 Jahren
- Gemeinsame Zeit schenken:
Für gemeinsame Vorlesestunden

16,00 €

Zum Produkt

Pressekontakt
arsEdition GmbH
Anna Heubeck und Britta Kierdorf
Friedrichstraße 9
80801 München
Telefon: +49 89 38 10 06-14
presse@arsedition.de

Tipps der Redaktion