3866falsefalsefalse0truetrue
Das Magische Labyrinth

Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt mit sprechenden Bäumen, klugen Katzen und freundlichen Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten Drei Magier sind.

Hier kannst du dir die Leseprobe von Die Drei Magier herunterladen:

Leseprobe zum Download
Matthias von Bornstädt

Matthias von Bornstädt wurde 1986 in Wernigerode geboren. In den magischen Wäldern rings um die kleine Harzstadt fand er seine ersten Geschichtenideen. Heute lebt er in Berlin, wo sich die magischen Ideen oft hinter Betonwänden verstecken – was den Hobbydetektiv nur umso mehr reizt. In Berlin absolvierte Matthias von Bornstädt seine Ausbildung zum Arzt und machte Bekanntschaft mit der kleinen Hexe »Bibi Blocksberg«, für die er viele Folgen schrieb. Daneben veröffentlichte er zahlreiche Kinderbücher.

Rolf Vogt

Rolf Vogt wurde 1967 in Nürnberg geboren. Er studierte Kommunikations-Design in der Schweiz am Art Center College of Design Montreux und an der Georg-Simon-Ohm Fachhochschule in Nürnberg und legte sein Diplom durch einen Zeichentrickfilm ab. Im Anschluss arbeitete er bei Hahnfilm/Berlin als Characterdesigner und Artdirector für drei Fernsehserien (u.a. auch „Die Schule der kleinen Vampire“). Seit 1988 hat er sein eigenes Studio in Nürnberg und arbeitet frei für Verlage, Werbung und Fernsehen. Darüberhinaus ist er als Kinderspielgrafiker tätig (z.B. für „Das magische Labyrinth“, „Der verzauberte Turm“) Sein wohl bekanntestes Buch ist „Es war einmal ein Zweimal“, das er auch für die Sendung mit der Maus selber verfilmt hat. Rolf Vogt lebt und arbeitet heute in Nürnberg und in Berlin.

Spannend, magisch und lustig - die neuen Bücher aus der Welt der drei Magier:
Schreiben Sie einen Kommentar:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie unseren Hinweis zum Datenschutz.

1 Kommentare
nickilotta am 10.10.2017

Kommt mit uns in die spannende Welt von Algravia

Das Buch:
Mit "Die drei Magier - Das magische Labyrinth" erschien im September 2017 zeitgleich mit zwei anderen Geschichte dieser Reihe ein tolles Kinderbuch aus der Feder von Matthias von Bornstädt im arsEdition Verlag. Wem der Name des Autors bekannt vorkommt der erinnert sich wahrscheinlich sehr gerne an die kleine und bezaubernde Hexe "Bibi Blocksberg" - von dieser Reihe stammen nämlich viele Folgen von ihm.
Das Buch erschien als Hardcover-Ausgabe mit 160 farblich bebilderten Seiten, die von Rolf Vogt gezeichnet wurden.

Zum Inhalt:
Der dunkle Magier Rabenhorst will die Herrschaft über die Phantasiewelt Algravia ergreifen. Zum Glück gibt es da die kleinen leuchtende Lunies. Diese zauberhaften Elfenähnlichen Geschöpfe machen sich in der Menschenwelt auf die Suche nach den prophezeiten drei neuen Magiern. Und dort treffen sie auf die Kinder Vicky, Conrad und dessen Schwester Mila, die sie kurzerhand als die gesuchten Drei auserkoren haben. Durch einen Zauber locken sie die Kinder nach Algravia. In dieser phantastischen und magischen Welt versuchen die besorgten Einwohner nun, Vicky, Conrad und Mila davon zu überzeugen, dass nur Sie die Zauberer sind die Sie vor Rabenhorst beschützen können.

Unsere Meinung (Ich habe das Buch zusammen mit meiner 7-jährigen Tochter gelesen):
Die Bilder sind wirklich zauberhaft und die Geschichte kindgemäß spannende und kurzweilig geschrieben. Wir fieberten von Anfang an mit den süßen Lunies mit und drückten Ihnen fest die Daumen, die drei Magier in der Menschenwelt zu finden. Mit Vicky, Conrad und Mila finden Sie drei Kinder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und doch im Laufe der Geschichte ein großartiges Team werden. Ich habe meiner Tochter das Buch vorgelesen, zum selbst lesen wäre es Ihr noch zu lange gewesen. Trotz des langen Textes hörte sie mir sehr aufmerksam zu hat vor allen Dingen die freche Vicky sehr liebgewonnen.

Wir empfehlen dieses Buch sehr gerne weiter. Wer Bibi Blocksberg mag wird die Drei Magier lieben. Hex hex... 5 Sterne für diese Geschichte.

Teilen Sie diesen Artikel mit Freunden & Bekannten: