Lasst den Hasen tanzen – Selbstgemachte Hasen-Marionette

Wer hüpft denn hier vorbei?
Die supersüße Hasen-Marionette macht die lustigsten Bewegungen, die ihr vorgebt. Eine superlustige Spielidee zur Osterzeit, die ihr leicht selber basteln könnt. Dafür greifen wir auf die altbewährte Klorolle zurück.

 

Ihr braucht:
  • Klorollen
  • Tonpapier
  • Schere
  • Kleber
  • Stifte
  • Wackelaugen
  • Schnur
  • dünner Faden
  • Perlen
  • Holzstab, z.B. Eisstiel

 

So geht’s:

1. Als erstes gestaltet ihr euren Hasen. Am besten eignet sich dafür Tonpapier, das ihr außen an die Klorolle klebt, oder ihr malt die Rolle mit Wasser- oder Acrylfarben an.
2. Mit einem schwarzen Stift malt ihr das Gesicht eures Hasen und klebt die Wackelaugen auf. Die Ohren schneidet ihr aus Tonpapier aus und klebt sie innen in die Rolle.
3. Nun piekst ihr zum Beispiel mit einem spitzen Bleistift oder einer Schere vorsichtig je ein Loch links und rechts in die Klorolle. Dort fädelt ihr anschließend je ein Stück Schnur als Arme durch und verknotet sie innen, damit sie nicht herausrutschen können. Das Gleiche wiederholt ihr am unteren Ende der Klorolle für die Beine.
4. Als Hände und Füße fädelt ihr je ein bis zwei Perlen auf die Schnur und knotet sie unten fest.
5. Befestigt innen in der Rolle zwischen den Ohren und auf der gegenüberliegenden Seite sowie an den Armen jeweils einen dünnen, langen Faden. Die Fadenlänge sollte ungefähr doppelt so lang sein, wie die Rolle hoch ist.
6. Knotet die Fäden an dem Eisstiel fest. Jetzt könnt ihr eure Hasen-Marionette tanzen lassen.

 

Diese Bastelanleitung teilen

Produktempfehlungen
trueno_dots[{breakpoint: 410,settings: {slidesToShow: 2,slidesToScroll: 2}},{breakpoint: 640,settings: {slidesToShow: 3,slidesToScroll: 3}},{breakpoint: 900,settings: {slidesToShow: 4,slidesToScroll: 4}}]