Ida Bohatta

Ida Bohatta (1900 – 1992) gehört seit Generationen zu den meistgelesensten AutorInnen. Ihre kleinformatigen Bücher erreichten bis heute eine Auflage von über 5 Millionen Exemplaren. Bekannt und beliebt sind nicht nur ihre Texte und Reime, sondern vielmehr Bohattas Illustrationen für Bücher und Fleißbildchen: Die Wiener Künstlerin schuf mehr als 1.100 Zeichnungen. Das Erfolgsgeheimnis liegt auf der Hand: Ida Bohattas Stil steht für eine verspielte, heile Welt, in die Groß und Klein gern eintauchen.

Ida Bohatta ist das, was man ein echtes ‚Wiener Mädel’ nennen könnte. Sie stammt aus einer Familie des gehobenen Bürgertums, die ganz mit der Kultur und der Lebensart der damaligen k.u.k.-Donaumonarchie verbunden war. Heute noch erfreuen sich ihre Bücher großer Beliebtheit.

Mit ihren liebevoll gezeichneten Naturmotiven machte sich ‚die Bohatta’ einen Namen, über ihren künstlerischen Werdegang war jedoch bisher wenig bekannt.

Am 15. April 1900 wurde Ida Bohatta in Wien geboren, besuchte dort die Volksschule und das Gymnasium und studierte später an der Akademie für Bildende Künste. Im Jahr 1926 heiratete sie Walter von Morpurgo und nannte sich von nun an Ida Bohatta-Morpurgo – kurz IBM. Mit diesen Initialen signierte sie auch ihre Bilder.

Nach ersten Erfolgen mit Kinderbuchillustrationen entstand im Jahr 1927 die Verbindung zum Verlag Ars Sacra, heute: arsEdition. Der Verleger Josef Müller gab Ida Bohatta damals den ersten Auftrag für Bild- und Postkartenserien. Zwei Jahre später erschienen ihre ersten Bilderbücher mit acht oder zehn Farbillustrationen und Texten der Künstlerin in dem kleinen, ansprechenden ‚Bohatta’-Format.

Damit begann eine fruchtbare Zusammenarbeit, die über fünfzig Jahre dauerte und Ida Bohatta zu einer Klassikerin des Kinderbuches machte. Aus ihren Zeichnungen spricht in allem Lebendigen das Positive und Liebenswerte. In den Kinderbüchern tummeln sich ‚menschliche’ Tiere, Pflanzen und Wichtelmännchen in einer noch heilen Welt.

Das macht gerade heute den besonderen Reiz dieser kleinen Bücher aus. Auch nach Ida Bohattas Tod am 14. November 1992 werden ihre Bilderbücher immer wieder neu aufgelegt und sind bisher in elf Sprachen übersetzt worden – sogar ins Japanische.

Mehr zum Autor/Illustrator

  • MEDIATHEK
  • ALLE TITEL VON Ida Bohatta
click here